Share our website:
Europäische Patientenakademie

Datenschutz

Datenschutz-Bestimmungen

Diese Datenschutzerklärung klärt die Verwendung, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten (im Folgenden „Daten“ genannt) innerhalb unserer Online-Präsenz sowie auf unseren Websites, Online-Funktionen und damit verbundenen Inhalten sowie Social-Media-Profilen (zusammenfassend) bezeichnet als „soziale Medien“). In Bezug auf die verwendete Terminologie, z. B. „Verarbeitung“ oder „Kontrolleur“, verweisen wir auf die Definitionen in Artikel 4 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Verantwortliche für die Datenverarbeitung

EUPATI g.U.G.

Am Rothenanger 1 b, 85521 Riemerling
Deutschland

Geschäftsführer: Jan Geissler

Zuständig für Datenschutz: Tamás Bereczky
Arten von verarbeiteten Daten

  • Inventardaten (zB Namen, Adressen)
  • Kontaktinformationen (zB E-Mail)
  • Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Bilder)
  • Nutzungsdaten (zB besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).

Verarbeitungszweck

  • Bereitstellung der Online-Präsenz, ihrer Funktionen und Inhalte
  • Antworten auf Anfragen und Kommunikation mit Benutzern
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Reichweite erweitern

Verwendete Begriffe

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen. Eine identifizierbare natürliche Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere unter Bezugnahme auf einen Identifikator wie einen Namen, eine Identifikationsnummer, Standortdaten, einen Online-Identifikator (z. B. Cookie) oder einen oder mehrere spezifische Faktoren die physische, physiologische, genetische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person.

„Verarbeitung“ bezeichnet jede Operation oder Gruppe von Operationen, die mit personenbezogenen Daten oder mit Gruppen von personenbezogenen Daten durchgeführt wird, unabhängig davon, ob sie mit personenbezogenen Daten automatisiert sind oder nicht. Der Begriff geht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Verantwortlicher“ bedeutet die natürliche oder juristische Person, Behörde, Behörde oder sonstige Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten festlegt.

Relevante Rechtsgrundlagen

Nach Art. 13 DSGVO informieren wir Sie über die rechtliche Grundlage unserer Datenverarbeitung. Sofern in der Datenschutzerklärung nicht die Rechtsgrundlage angegeben ist, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 (1) lit. a und Kunst. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Bearbeitung und Erfüllung unserer Leistungen und die Abwicklung vertraglicher Maßnahmen, sowie die Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 (1) lit. b. Die DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen, ist Art. 6 (1) lit. c. DSGVO und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zum Schutz unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 (1) lit. f. DSGVO. Falls wesentliche Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern, verweisen wir auf Art. 6 (1) lit. d. DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zusammenarbeit mit Prozessoren und Dritten

Wenn wir während der Bearbeitung Daten an andere Personen und Unternehmen (Vertragsverarbeiter oder Dritte) weitergeben, übermitteln oder sonst wie gewähren, erfolgt dies nur auf Grund einer gesetzlichen Erlaubnis (zB bei bedarfsgerechter Übermittlung der Daten an Dritte) von Zahlungsdienstleistern gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung des Vertrags). Sie haben damit einer gesetzlichen Verpflichtung zugestimmt oder sind auf unsere berechtigten Interessen (zB Nutzung von Webhosts etc.) eingegangen.

Dritte können Daten nur auf der Grundlage eines sogenannten „Auftragsbearbeitungsvertrags“ auf der Grundlage von Art. 3 verarbeiten. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Wenn wir Daten in ein Drittland (dh außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) oder im Zusammenhang mit der Nutzung von Drittdiensten oder der Weitergabe oder Übermittlung von Daten an Dritte verarbeiten, geschieht dies nur aus dem Grund, um unsere (vor) vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen, die aufgrund Ihrer Einwilligung, aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung oder aufgrund unserer berechtigten Interessen entstehen. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Genehmigungen, verarbeiten oder verarbeiten wir die Daten in einem Drittland, geschieht dies nur bei Vorliegen der besonderen Bedingungen der Art. 44 ff. DSGVO. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Basis konkreter Garantien, wie des offiziell anerkannten Datenschutzniveaus (zB für die USA über den Privacy Shield) oder der Einhaltung von amtlich anerkannten vertraglichen Verpflichtungen (sog.

Rechte der betroffenen Person

Sie haben das Recht, von der für die Verarbeitung Verantwortlichen Rückmeldung zu erhalten, ob die betreffenden Daten verarbeitet werden und Informationen über diese Daten sowie für weitere Informationen und eine Kopie der Daten gemäß Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend zu Art. 16 DSG das Recht, unvollständige personenbezogene Daten zu vervollständigen oder die Berichtigung ungenauer personenbezogener Daten zu erhalten.

In Übereinstimmung mit Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung der betreffenden Daten zu verlangen oder alternativ eine Einschränkung der Datenverarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO.

Sie haben das Recht, Daten über Sie zu erhalten, die Sie uns gemäß Art. 20 DSGVO und ihre Übermittlung an andere verantwortliche Personen zu beantragen.

Sie haben nach Art. 77 GDPR das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

Rückzug

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung gemäß. Kunst. 7 (3) DSGVO mit Wirkung für die Zukunft.

Recht auf Einspruch

Sie haben das Recht, der künftigen Verarbeitung Ihrer Daten gemäß Art. 21 DSGVO zu jeder Zeit. Der Einwand kann insbesondere gegen die Verarbeitung zu Direktmarketingzwecken erhoben werden.

Cookies und Recht auf Widerspruch in Direct Mail

welche für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Der „Third-Party-Cookie“ wird von anderen Anbietern als der Person angeboten, die für das Online-Angebot verantwortlich ist (ansonsten, wenn es nur die Cookies der verantwortlichen Person gibt, werden sie als „First-Party-Cookies“ bezeichnet).

Wir können temporäre und permanente Cookies verwenden und dies im Rahmen unserer Datenschutzerklärung klären.

Wenn Benutzer keine Cookies auf ihrem Computer speichern möchten, können sie die Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Website führen.

Ein allgemeiner Einwand gegen die Verwendung von Cookies, die für Online-Marketingzwecke verwendet werden, wird in einer Vielzahl von Diensten erläutert, insbesondere im Fall von Tracking, über die US-amerikanische Website http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-basierte Website http://www.youronlinechoices.com/ . Darüber hinaus kann das Speichern von Cookies durch Ausschalten in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen dieser Website genutzt werden.

Recht auf Löschung

Die von uns verarbeiteten Daten werden bei der Verarbeitung gemäß Art. 17 und 18 DSGVO. Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich anders angegeben, werden die von uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie nicht mehr für ihren Zweck benötigt werden und die Löschung keinen gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften entgegensteht.

Wenn die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere legitime Zwecke benötigt werden, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt. In diesem Fall sind die Daten gesperrt und werden nicht für andere Zwecke verarbeitet. Dies gilt beispielsweise für Daten, die aus finanziellen, wirtschaftlichen oder steuerlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach den gesetzlichen Angaben in Deutschland erfolgt der Vorbehalt insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbuch, Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege usw.) und § 10 Absatz 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Managementberichte und andere) und 10 Jahre nach § 147 Abs. 1 AO („Abgabenordnung“: Bücher, Aufzeichnungen, Managementberichte, Buchhaltungsunterlagen, Handels- und Geschäftsbriefe, Steuerunterlagen und andere).

Hosting

Wir hosten unsere Website, um die folgenden Dienstleistungen zu erbringen: Infrastruktur- und Plattformdienste, Rechenkapazität, Speicher- und Datenbankdienste, Sicherheits- und technische Wartungsdienste, die wir für den Betrieb auf der Website verwenden.

Wir bzw. unser Hosting-Provider verarbeiten Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern unseres Onlinedienstes auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Bereitstellung unserer Website nach Art. 6 (1) lit. f DSG in Verbindung mit Art. 28 DSGVO (Abschluss eines Auftragsbearbeitungsvertrags).

Sammlung von Zugangsdaten und Log-Dateien

Wir, bzw. unser Hosting-Provider, erhebt aufgrund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 (1) lit. f GDR, Daten zu jedem Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Server Log Files). Zu den Zugangsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und -version, Betriebssystem des Benutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Anbieter.

Protokolldateiinformationen werden aus Sicherheitsgründen (z. B. zur Untersuchung missbräuchlicher oder betrügerischer Aktivitäten) für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung für Beweiszwecke erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Newsletter

Der folgende Abschnitt informiert Sie über den Inhalt unseres Newsletters sowie über die Registrierung, den Versand und statistische Auswertungsverfahren wie das Widerspruchsrecht. Mit dem Abonnieren zu unserem Newsletters erklären Sie sich damit einverstanden, ihn und die damit verbundenen Verfahren zu erhalten, die hier beschrieben werden.

Inhalt des Newsletters: Newsletter, E-Mails und andere elektronische Mitteilungen mit arbeitsbezogenen Informationen (im Folgenden nur „Newsletter“) werden nur mit Zustimmung des Empfängers oder einer gesetzlichen Erlaubnis verbreitet. Wenn Sie den Newsletter von AAE abonnieren, erhalten Sie eine konkrete Beschreibung des Empfangs. Sie sind maßgebend für die Zustimmung der Nutzer. Übrigens enthält unser Newsletter Informationen über unsere Arbeit und uns.

Double-Opt-In und Logging: Die Registrierung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Registrierung zu bestätigen. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit Ihren persönlichen E-Mail-Adressen registrieren kann. Die Registrierung für den Newsletter wird protokolliert, um den Registrierungsprozess gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nachzuweisen. Dies beinhaltet die Speicherung der Registrierung und der Bestätigungszeit sowie die IP-Adresse. Ebenso werden alle Änderungen Ihrer beim Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Registrierungsdaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben.

Die Verbreitung des Newsletters und die damit verbundenen Leistungsstatistiken basieren auf der Zustimmung des Empfängers nach Art. 6 (1) lit. a und Kunst. (7) DSGVO.

Die Protokollierung des Registrierungsprozesses basiert auf unseren berechtigten Interessen gemäß. Kunst. 6 (1) lit. f DSG. Wir sind an einem benutzerfreundlichen und sicheren Newsletter-System interessiert, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen als auch den Erwartungen der Nutzer dient. Außerdem erlaubt es uns, unsere Zustimmung zu beweisen.

Abmeldung / Abmeldung – Sie können den Erhalt unseres Newsletters jederzeit widerrufen, bzw. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Link zum Abbestellen des Newsletters finden Sie am Ende jedes Newsletters. Wir können die eingereichten E-Mail-Adressen aufgrund unserer berechtigten Interessen bis zu drei Jahre speichern, bevor wir sie für den Versand von Newsletters zum Nachweis der vorherigen Zustimmung löschen. Die Verarbeitung dieser Daten ist auf den Zweck einer etwaigen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern gleichzeitig das frühere Bestehen der Zustimmung bestätigt wird.

Newsletter – Dienstleister

Wenn Sie den von uns angebotenen Newsletter erhalten möchten, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse und weitere Informationen, mit denen wir Ihre Adresse bestätigen können, um den Newsletter zu erhalten.

Der Newsletter-Anbieter ist MailChimp®. Das System übermittelt Ihre Daten an MailChimp. Es ist MailChimp untersagt, Ihre Daten zu anderen Zwecken als dem Senden von Newslettern zu verkaufen und zu verwenden. Es handelt sich um einen zertifizierten Anbieter, der nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Datenschutzrichtlinie von MailChimp: https://mailchimp.com/legal/privacy/

MailChimp beteiligt sich an der Einhaltung des EU-US-Datenschutzschild-Frameworks und des Swiss-US Privacy Shield Framework. Sie verpflichten sich, alle persönlichen Informationen, die sie von den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) bzw. der Schweiz erhalten, in Bezug auf die jeweiligen Grundsätze des Rahmenwerks auf die einzelnen Datenschutzrahmen zu stützen. Weitere Informationen zu den Frameworks zum Schutz des Datenschutzes sowie deren Zertifizierung finden Sie auf der Website zum Datenschutzschild des US-Handelsministeriums: https://www.privacyshield.gov/welcome . Eine Liste der Teilnehmer am Datenschutzschild wird vom Handelsministerium verwaltet und ist verfügbar unter: https://www.privacyshield.gov/list .

MailChimp ist verantwortlich für die Verarbeitung der Daten, die es unter jedem Datenschutzschild-Framework erhält, und überträgt sie anschließend an einen Dritten, der in seinem Namen als Agent handelt. Sie befolgen die Grundsätze des Datenschutzschildes für alle Weiterübermittlungen personenbezogener Daten aus der EU und der Schweiz, einschließlich der Bestimmungen über die Weiterleitung von Verbindlichkeiten.

Google Analytics

Im Rahmen der Google Analytics Analyse werden die folgenden Daten verarbeitet, basierend auf unseren legitimen Interessen (dh Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Online-Performance im Sinne von Art. 6 (1) lit. f DSGVO): Art des verwendeten Browsers und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, das Datum und die Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, wie lange Sie auf der Website verbracht haben und die externen Links, die Sie verwenden habe aktiviert. Die IP-Adresse der Benutzer wird vor dem Speichern anonymisiert.

Datenschutzerklärung für Google Analytics: https://policies.google.com/privacy

Google Analytics verwendet Cookies, die auf den Computern der Benutzer gespeichert werden und die eine Analyse darüber ermöglichen, wie Nutzer unser Website-Angebot nutzen. In diesem Fall können pseudonyme Nutzungsprofile aus den verarbeiteten Daten erstellt werden. Die Cookies haben eine Aufbewahrungsfrist von einer Woche. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden ausschließlich auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Soziale Medien

Wir pflegen Online-Performance in den sozialen Medien, um mit Mitgliedern, Partnern und anderen aktiven Nutzern aktiv zu kommunizieren und sie über unsere Arbeit zu informieren. Bei der Eröffnung unseres Profils auf den Social-Media-Plattformen gelten die AGB und Datenverarbeitungsrichtlinien der Social-Media-Betreiber.

Die Daten der Nutzer werden so lange verarbeitet, wie sie in sozialen Netzwerken und Plattformen mit uns kommunizieren, zB Beiträge in unserem Social-Media-Profil schreiben oder uns Nachrichten senden, sofern in unserer Datenschutzerklärung nicht anders angegeben.

Google ReCaptcha

Wir verwenden Google „ReCaptcha“, um Bots zu erkennen, zB bei der Eingabe von Online-Formularen. „ReCaptcha“ uns zur Verfügung gestellt von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Datenschutzrichtlinie: https://www.google.com/policies/privacy/ , Deaktivierung: https://adssettings.google.com/authenticated .

Twitter

Der Inhalt unserer Twitter-Dienste kann auf unserer Website von Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA, übernommen werden. Dies sind Inhalte wie Bilder, Videos oder Text und Schaltflächen, mit denen Nutzer ihren Inhalt bewerben, Ersteller von Inhalten abonnieren oder unsere Beiträge abonnieren. Wenn Nutzer registrierte Twitter-Mitglieder sind, kann Twitter den Leistungsinhalt und die Funktionen für dieses Nutzerprofil erfassen. Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/de/privacy . Twitter ist gemäß der Datenschutzschild-Vereinbarung zertifiziert, die eine Garantie zur Einhaltung der europäischen Datenschutzgesetzgebung bietet ( https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active ). Opt-Out: https://twitter.com/personalisierung .

Berlin, Mai 2018